So gelingt die perfekte Saucenbindung

Bratensauce zu dünn? Kein Problem – um ihr die gewünschte Konsistenz zu verleihen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine ganz einfache Methode ist, die Sauce bei starker Hitze einzukochen, bis sie die richtige Beschaffenheit aufweist.

Schneller führt das Binden mit Butter zum Ziel, das viele Profis anwenden und Saucen zudem schönen Glanz und frischen Buttergeschmack verleiht. Dazu den Topf vom Feuer nehmen, die gut gekühlte Butter in Stückchen hinzufügen und mit Schneebesen gründlich unterschlagen. Zur Bindung empfiehlt sich Süßrahmbutter, da sie beim Erhitzen weniger schnell ausflockt als Sauerrahmbutter.

Lieber kalorienärmer? Auch Pürees aus Wurzelgemüse oder Beeren – besonders lecker zu Wild, Ente und Gans – sorgen für eine schöne Saucenkonsistenz. Und schließlich lassen sich Saucen auch ganz klassisch mit Stärke binden.

Wichtig: Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und den Stärkegeschmack gut auskochen.

Quelle: CMA

Ringo von Kochtipps.net

Seit dem Bezug meiner ersten Wohnung stehe ich gern in der Küche. Denn essen ist bei mir eine noch größere Leidenschaft als kochen. :-D

Kommentieren

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.